Philippe Roucou: Objets Trouvés

Fotos, aufgenommen von Fremden, und darauf abgebildete Menschen, die wir noch nie zuvor gesehen haben, geben naturgemäß Rätsel auf. Und faszinieren gerade deshalb. Dachte sich auch die junge Künstlerin M.Chérie und beschloss, derartige Bilddokumente unters Volk zu bringen. Zusammen mit dem Pariser Accessoire-Designer Philippe Roucou entwickelte sie die ungewöhnliche Idee, anonyme Polaroids auf Seidentücher zu drucken. Und verhalf den vergessenen Bildern zu einer neuen Bestimmung – im Dienste der Mode. Klingt vielleicht etwas sentimental und profan; tatsächlich fühlt sich ein Stück Ungewissheit um den Hals aber einzigartig und damit kostbar an.

Leave a Reply